FANDOM


T. K. H. M. wurde in der Vergangenheit oft als Beispiel dafür genutzt, dass (übermäßiger) Alkoholkonsum das Massive absterben von Gehirnzellen verursachen kann. Nachdem in den letzten Jahren jedoch kritische Stimmen immer lauter wurden, nach welchen es nicht bewiesen ist, dass T. jemals über mehr als eine dreistellige Menge Gehirnzellen verfügt hat, wird diese Theorie heute als überholt angesehen.

Gründe des Alkoholkonsums Edit

Es bleibt leider weiterhin strittig, wodurch der übermäßige Alkoholkonsum hervorgerufen wurde. (Un-)abhängigen (vgl. Heroin), selbsternannten Experten zufolge ist das Zusammenkommen verschiedener Faktoren die wohl wahrscheinlichste Ursache für das in der Fachsprache als "Komasaufen" (vgl. Komasa) bezeichnete Verhalten.

Neuesten Studien zufolge wurde der Keim für das Problem schon vor der Geburt gesät, nämlich bei der Wahl der Vornamen. Ein weiterer nachvollziehbar Grund könnte die Beziehung mit Faggyenne Schwulbert sein, da der Alkoholkonsum mit dem Ziel der Verdrängung traumatischer Episoden ein oft beobachtetes Verhaltensmuster ist.

Außerdem könnte die im Suff falsch verstandene Information, dass Alkohol ein gutes Lösemittel ist, dafür verantwortlich sein, dass T. nun versucht, seine Probleme mit Alkohol zu lösen.

Ausmaße des Konsums Edit

Laut (vgl. Leise) eigener Aussagen hat der Konsum in letzter Zeit stetig zugenommen, womit jedoch auch eine starke Toleranzbildung einher geht: "Ich kann 1000 Flaschen Vodka exen, ohne was zu merken" - T. 2k16.

Im Gegensatz dazu stehen jedoch die unabhängigen Beobachtungen von Personen aus seinem Umfeld: Laut der Aussage eines Zeugen lag T. schon nach 2 Bier und etwas von seiner eigenen, eher nach mit Pilzen infizierten Vagina riechenden, Mische (vgl. AIDS, Kindersterben) regungslos in Badezimmer.

Community content is available under CC-BY-SA unless otherwise noted.