FANDOM


Brett Siegert (Felix Siegert) ist ein von Opel bezahlter Schüler.

Namensgebung: Wenn man leicht Alkoholisiert ist und auf Brettern pennt....ok hat sich glaube ich alles geklärt.

Opel: Felix wirkt wie ein ganz normaler Schüler, der jedoch eigentlich ein Verkäufer des Auto Konzerns Adam Opel AG ist. Hierbei setzt Opel auf eine besondere Verkaufsstrategie. Da manche Schüler mit dem (Dienst-)Wagen ihrer Eltern gerne mal angeben (vgl. T.K.H.M.) dachte sich die Firma man könnte dort sicherlich die Kaufentscheidung beeinflussen. Mit Sprüchen wie "Könnt ihr euch etwa keinen Opel leisten?!" oder "Hat der denn auch Matrix-LED?" soll nun also bewirkt werden, dass sich das Kind so unterdrückt bzw gemobbt fühlt, dass es Zuhause von dieser angeblich(!) höchst Innovativen Technik berichtet. So können eventuell Eltern, die sich mit dem Kauf eines Autos nicht sehr beschäftigt haben, doch zu einem Opel greifen.

Community content is available under CC-BY-SA unless otherwise noted.